´╗┐Nicht nur auf ein Wort...
die Homöopathische Erstanamnese

Neben einer gründlichen körperlichen Untersuchung werden die Äußerungen der Patienten notiert und eigene Gedanken zur Arznei den Aufzeichnungen hinzugefügt.

Diese Form der Gewissenhaftigkeit lässt das Wesentliche herauskristallisieren, ohne die ganzheitliche Betrachtungsweise der vorgetragenen Beschwerden aus den Augen zu verlieren.

Der Klassische Homöopath möchte den Menschen, der ihm gegenüber sitzt auf allen Ebenen erfassen, auch wenn das vorgetragene Symptom zunächst "nur" der chronische Husten oder die regelmäßig wiederkehrenden Kopfschmerzen sind.

Nachdem der Patient seine Schilderungen beendet hat, beginnt das homöopathische Interview. In dessen Verlauf werden die Zusammenhänge hervorgebracht, die den Erkrankungsprozess in seiner Individualität repräsentieren.

Es folgt die sogenannte Repertorisation, die Zusammenstellung der Symptome hinsichtlich ihrer Wertigkeit.

So ist es möglich, - und das ist die Kunst der Klassischen Homöopathie -, ein wirksames Arzneimittel zu finden, ganz individuell für Sie.
Was spricht für die Klassische Homöopathie?

Die Klassische Homöopathie widersteht als traditionelle Heilkunst dem sich wandelnden medizinischen Zeitgeist unbeirrt durch die Jahrhunderte und erfährt heute größere Anerkennung denn je, da sie nachweislich in der Lage ist zu heilen!

Heilung wird insbesondere deshalb bewirkt, weil nicht Krankheiten behandelt werden, sondern der erkrankte Mensch.

Was Sie von der Klassischen Homöopathie erwarten können

Die Ursachen vieler Krankheiten sind auch heute noch völlig unbekannt. Doch gerade die Klassische Homöopathie kann auch schwere Krankheiten heilen ohne deren Ursache zu kennen zu müssen; wichtig ist hier nicht der Name einer Krankheit, sondern das "Seit Wann", das "Was, Wo und Wie".

Darum können sowohl leichtere Beeinträchtigungen wie Muskelkater oder Insektenstiche als auch schwere Erkrankungen wie z.B.: Hautleiden, Beschwerden des Bewegungsapparates oder Depressionen erfolgreich behandelt werden.
• Therapie
• Shiatsu
• Klassische Homöopathie
• Integrale Osteotherapie
 
 
 
´╗┐Nicht nur auf ein Wort...
die Homöopathische Erstanamnese


Neben einer gründlichen körperlichen Untersuchung werden die Äußerungen der Patienten notiert und eigene Gedanken zur Arznei den Aufzeichnungen hinzugefügt.


Diese Form der Gewissenhaftigkeit lässt das Wesentliche herauskristallisieren, ohne die ganzheitliche Betrachtungsweise der vorgetragenen Beschwerden aus den Augen zu verlieren.


Der Klassische Homöopath möchte den Menschen, der ihm gegenüber sitzt auf allen Ebenen erfassen, auch wenn das vorgetragene Symptom zunächst "nur" der chronische Husten oder die regelmäßig wiederkehrenden Kopfschmerzen sind.


Nachdem der Patient seine Schilderungen beendet hat, beginnt das homöopathische Interview. In dessen Verlauf werden die Zusammenhänge hervorgebracht, die den Erkrankungsprozess in seiner Individualität repräsentieren.


Es folgt die sogenannte Repertorisation, die Zusammenstellung der Symptome hinsichtlich ihrer Wertigkeit.

So ist es möglich, - und das ist die Kunst der Klassischen Homöopathie -, ein wirksames Arzneimittel zu finden, ganz individuell für Sie.
Was spricht für die Klassische Homöopathie?


Die Klassische Homöopathie widersteht als traditionelle Heilkunst dem sich wandelnden medizinischen Zeitgeist unbeirrt durch die Jahrhunderte und erfährt heute größere Anerkennung denn je, da sie nachweislich in der Lage ist zu heilen!


Heilung wird insbesondere deshalb bewirkt, weil nicht Krankheiten behandelt werden, sondern der erkrankte Mensch.


Was Sie von der Klassischen Homöopathie erwarten können

Die Ursachen vieler Krankheiten sind auch heute noch völlig unbekannt. Doch gerade die Klassische Homöopathie kann auch schwere Krankheiten heilen ohne deren Ursache zu kennen zu müssen; wichtig ist hier nicht der Name einer Krankheit, sondern das "Seit Wann", das "Was, Wo und Wie".

Darum können sowohl leichtere Beeinträchtigungen wie Muskelkater oder Insektenstiche als auch schwere Erkrankungen wie z.B.: Hautleiden, Beschwerden des Bewegungsapparates oder Depressionen erfolgreich behandelt werden.